Bild Künstler

Eichberger Quartett - Jazz

Konzert: Session - Jazz

Götz Ommert vs. Jörg Eichberger

JÖRG EICHBERGER:

Als Leiter eigener Formationen, als Big-Band-Leiter, als Komponist und als Sideman agiere ich seit 1977 in den verschiedensten Bands (Jazz, Rock, Latin, Soul, Klassik, Pop etc.) Unterwegs in Deutschland, Frankreich, Italien, Schweiz, Österreich, Kanada & Australien.
Theatergastspiele in Gießen, Marburg und Landshut. Bundespresseball 2002 mit Carmen Whitehurst.

Das Saxophon ist ein sehr körperliches und ausdrucksstarkes Instrument und kommt aufgrund der vielfältigen Möglichkeiten seiner Tonfärbung, im Gegensatz zu vielen anderen Instrumenten der menschlichen Stimme wohl am nächsten. Auf dieser Suche nach dem eigenen Sound gilt es für mich als Lehrer, an den Schwächen der Schüler zu feilen und ihre Stärken zu fördern. Be yourself !

GÖTZ OMMERT:

Götz ist in einer vom Elternhaus geprägten Musikwelt aufgewachsen. Sein Vater, Horst Ommert, war engagierter Pianist in der Frankfurter Jazz-Szene der 50iger Jahre. Oft spielte sein Vater im „Domicile du Jazz“, dem Frankfurter Jazzkeller, mit namhaften Musikern wie: 
Albert und Emil Mangelsdorff, Heinz Sauer, Gustl Mayer, Hans Koller, Attila Zoller, Carlo Bohländer, Joki Freund, Lee Konitz, Dusko Gojkovich. Lester Young wählte Horst Ommert als Begleitpianist, worüber später die LP "Prez in Europe" veröffentlicht wurde.

Fr, 04.11.2022

20:00 Uhr

buchcafé

15 €

12 €

15 € inkl. Vorverkaufsgebühr
12 € inkl. Vorverkaufsgebühr